__________________________________________________________________________________________
Willkommen im Leserforum des Lexikons der bedrohten Wörter!
Hier können Sie Artenschutz für bedrohte Wörter beantragen.
Mit der Forum-Suche lässt sich überprüfen, ob ein Wort schon eingetragen wurde. In diesem Fall kann es ergänzend kommentiert werden.
Zum Lexikon der bedrohten Wörter geht es hier.
__________________________________________________________________________________________

[Wort hinzufügen]
Diskettenlocher
Eingetragen von: Heinz Kessler
Datum: 04.05.06 21:25

Ein Werkzeug, mit dem man eine Kerbe an einer bestimmten Stelle in eine Diskette stanzen konnte. Dadurch war die Rückseite der Diskette auch nutzbar, indem man sie einfach umgekehrt in das Diskettenlaufwerk schob.

zu: Diskettenlocher
Eingetragen von: Schreibfix
Datum: 02.09.06 3:57

Das Wort ist keinesfalls ausgestorben. In jedem normalen Medien-Kaufhaus kann man sie noch kaufen. Ich benutze sie sogar noch. Denn was machste bei einem Headcrash auf der Festplatte?

zu: Diskettenlocher
Eingetragen von: kramba
Wohnort: Westfalen
Datum: 07.02.07 8:45

Klar Disketten gibt es noch, aber bei den Speicherpreise für USB-Sticks und CD/DVD Rohlingen sind die Diskettentage wohl gezählt.
Diskettenlocher waren zu Zeiten von VC 20 bzw. VC 64 sehr aktuell.
Habe sogar noch so ein Teil :-)

zu: Diskettenlocher schreibfix
Eingetragen von: spongob
Datum: 25.07.13 17:16

Es muss ja nicht heißen das es ausgestorben ist sondern bedroht

[Beitrag kommentieren]

Reff, schweiz. Räf
Eingetragen von: Eugen Hinder
Wohnort: Riedikon (CH)
Datum: 04.05.06 21:17

hölzernes Traggestell, mit dem z.B. Käselaibe von der Alp ins Tal getragen wurden

zu: Reff, schweiz. Räf
Eingetragen von: Herbstkoenig
Datum: 07.06.06 16:01

Im Schweizermilitaer wird das Wort noch rege benutzt, meist als Tragreff.

zu: Reff, schweiz. Räf
Eingetragen von: bi
Datum: 29.07.08 0:13

Grübel....
Was hat dieses Reff mit der unfreundlichen, meist keifenden Person weiblichen Geschlechts gemeinsam?

zu: Reff, schweiz. Räf
Eingetragen von: bledl
Datum: 09.09.08 13:54

Das wäre auf bairisch eine Kraxn (Kraxe)- wird ebenfalls kaum noch benutzt

[Beitrag kommentieren]

Ziehe
Eingetragen von: Eugen Hinder
Wohnort: Riedikon (CH)
Datum: 04.05.06 21:08

evtl. ausschliesslich schweiz. ("Züche") für eine Holz-Schublade, die nicht auf Rollen läuft, sondern die man kräftig ziehen muss, um sie zu öffnen

[Beitrag kommentieren]

Drahtesel
Eingetragen von: Eugen Hinder
Wohnort: Riedikon (CH)
Datum: 04.05.06 20:12

für Velo (CH) bzw. Fahrrad.

zu: Drahtesel
Eingetragen von: Andreas Thalheimer
Datum: 18.05.06 21:41

Auch noch recht bekannt, zumindest als scherzhafter Ausdruck!

[Beitrag kommentieren]

Münzfernsprecher
Eingetragen von: Cristiano
Datum: 04.05.06 20:08

''Münzfernsprecher'' nannte man die telefonzelle hehe

zu: Münzfernsprecher
Eingetragen von: Andreas
Wohnort: Kuddewörde
Datum: 07.08.06 1:49

eigentlich ist dies das in der Telefonzelle installierte Gerät

zu: Münzfernsprecher
Eingetragen von: Bernd O. Peters
Wohnort: Barsfleth
Datum: 19.12.06 14:09

Genaugenommen hieß das Ganze Fernsprechhäuschen mit darin installiertem Münzfernsprecher. Das Wort "Telefon" gibt es erst seit Beginn der Ära Telekom, früher hieß es Fernsprechapparat.

zu: Münzfernsprecher
Eingetragen von: Uli T. aus B.
Datum: 23.01.07 19:22

Quatsch! Fernsprecher war nur die amtliche Bezeichnung, das Volk sagte immer schon Telefon.

zu: Münzfernsprecher
Eingetragen von: Klugscheisser
Datum: 20.01.10 11:50

Die offiziellen Namen war FeTAp (FernsprechTischApparat) und FeWAp (FernsprechWandApparat)

[Beitrag kommentieren]

Der Lumpasiech (m & w)
Eingetragen von: Joe Schuster
Datum: 04.05.06 17:56

Der Lumpasiech, in der persönlichen Ansprache: "Du Lumpasiech".
Aussterbender, urschwäbischer Begriff für „hinterhältiger Zeitgenosse“.

[Beitrag kommentieren]

Vermaledeit
Eingetragen von: LiGo
Wohnort: München
Datum: 04.05.06 17:19

--

zu: Vermaledeit
Eingetragen von: Andreas Thalheimer
Datum: 18.05.06 21:44

Beim Fluchen noch häufig zu hören (von lat. maledicere "schmähen", wörtlich "schlecht sagen"). Wäre aber toll, wenn die Leute weniger fluchen würden und dieses Wort ausstürbe!

[Beitrag kommentieren]

Spitzname
Eingetragen von: LiGo
Wohnort: München
Datum: 04.05.06 17:17

Wird duch Nickname abgelöst

zu: Spitzname
Eingetragen von: Andreas Thalheimer
Datum: 18.05.06 21:36

Wird doch noch häufig benutzt, oder?

zu: Spitzname
Eingetragen von: tigrib
Datum: 30.08.06 21:41

aber gewiß, ständig

zu: Spitzname
Eingetragen von: der lorenz
Datum: 05.04.07 9:07

wir tauchen hier fast alle entweder mit einem spitznamen oder alias auf. nur weil plötzliche englische entsprechungen häufig benutzt werden, muss das wort doch nicht gleich aussterben!

zu: Spitzname
Eingetragen von: schbalabadingdong
Wohnort: singapur
Datum: 13.05.10 16:39

wieso sterben denn wörter aus die leben ja nich ma oh das errinnert mich an james bond mann lebt nur zweimal und frau lebt nur drei mal oh mein goot das mpsst ihr unbedingt sehen meine schtzis

[Beitrag kommentieren]

Pulpe
Eingetragen von: Nick
Datum: 04.05.06 16:51

Der Ausdruck Pulpe bezeichnet die Masse von Fruchtfasern einer Pflanze.
Nich zu verwechseln mit dem englischen pulp!

zu: Pulpe
Eingetragen von: Lew Bridcoe
Datum: 24.12.06 10:49

auch das englische "pulp" bezeichnet Fruchtfleisch (zB einer Zitrusfrucht).

zu: Pulpe
Eingetragen von: Independence
Wohnort: LLHOKuDdoNOjcZrUgBy
Datum: 29.07.11 19:59

Thoguht it wouldn't to give it a shot. I was right.

zu: Pulpe
Eingetragen von: Betty van Loon
Datum: 06.02.14 11:09

"pulp fiction" bezeichnet im Englischen unsere Groschenromane (die ebenfalls vom Aussterben bedroht sind).
Der Begriff stammt vom holzhaltigen, also pulpehaltigen billigen Papier dieser "Schundromane".

[Beitrag kommentieren]

Namenstag
Eingetragen von: Bernd
Wohnort: Münster
Datum: 04.05.06 16:28

Kaum noch jemand kennt seinen Namenstag.

zu: Namenstag
Eingetragen von: Andreas Thalheimer
Datum: 18.05.06 21:35

In katholischen Kreisen durchaus noch bekannt! Mein Namenstag ist z.B. am 30.11.

zu: Namenstag
Eingetragen von: Markusewitz
Datum: 31.05.06 17:00

Jawohl! Meiner ist am 25.04.! Wird auch jedes Jahr gefeiert :-)!

zu: Namenstag
Eingetragen von: Schreibfix
Datum: 08.07.06 16:38

EINEN Namenstag kennt doch jeder: Nikolaus.

zu: Namenstag
Eingetragen von: Bernd
Wohnort: Köln
Datum: 21.07.06 14:36

Níkolaus UND Sylvester

zu: Namenstag
Eingetragen von: Hans Erhard
Wohnort: Memmingen/Allgäu
Datum: 22.12.06 0:12

Mein Namenstag ist der 28.12., Tag der unschuldigen Kinder (vgl. kath. Kalendereintrag)! ha ha!

zu: Namenstag
Eingetragen von: Paul
Datum: 10.06.07 16:45

Sylvester (mit y) ist der Kater, der im Trickfilm einen kleinen gelben Vogel namens Tweety jagt, die Päpste und damit auch der Namensgeber des kirchlichen Feiertags am 31.12. hießen Silvester (mit i).

zu: Namenstag
Eingetragen von: Herbert Schneiders
Wohnort: Köln
Datum: 27.09.17 22:03

Der 28.12. ist auch der Namenstag von Hermann und Otto. Mit dem Vornamen Hans kann man an 9 Tagen im Jahr Namenstag feiern, als da sind: der Evangelist Johannes (27.12.), Johannes Baptist de la Salle (7.4.), Johannes von Capestrano (23.10.), Johannes von Nepomuk (16.5.), Johannes der Täufer (24.6.) und noch 4 weitere. Wir Katholen haben im Gegensatz zu den bemitleidenswerten Protestanten jede Menge Heilige und Nothelfer, die uns in allen Lebenslagen zur Seite stehen können.

[Beitrag kommentieren]


|<   < .. 3068 3069 3070 3071 3072 3073 3074 3075 3076 3077 [3078] 3079 >